Kolonie Gerickeshof e.V.
seit 1914
 

Eierkartons als Frühbeet

ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich auch Eierkartons als günstige Alternative zu den kleinen Töpfchen aus Kokusnussfasern zur Anzucht von Gemüsepflanzen eignen. Am besten, man schneidet Löcher in den Boden... dann kann man die Töpfchen später direkt ins Beet setzen.


Gartenarbeiten im Februar

auch in diesem Monat kann man noch gut Bäume und Sträucher schneiden. Die Äste in Obstbäumen, die nach innen zum Stamm wachsen, können entfernt werden. Mein Großvater sagte immer: man müsse immer wieder ein paar Meter zurücktreten, um den ganzen Baum sehen zu können.
Die Äste und altes Laub auf den Beeten eignet sich hervorragend, um ein Hochbeet zu befüllen.
Bei milder Witterung können auch schon die ersten Säuberungen in den Beeten durchgeführt werden; bei Frost sollte man aber hiermit noch warten.





Vermehrung von Pflanzen durch Setzlinge und Absenker.

 

LavendelBuchsbaum, Rosmarin und Salbei und sogar Wein...

Von diesen Pflanzen lassen sich hervorragend Setzlinge ziehen.
Hierfür wird von der Mutterpflanze
ein 15-20cm langer Ast, der noch nicht stark verholzt ist, abgeschnitten und von den unteren Blättern befreit.
Dieser wird ca 5 cm tief in die Erde eingesetzt. Nach ca. 8 Wochen sollten die ersten Wurzeln vorhanden sein
und die Setzlinge können dann an den gewünschten Ort eingesetzt werden.
Dieses funktioniert auch mit Absenkern. Hierzu wird neben der Mutterpflanze ein Loch gegraben und ein Seitentrieb dort zB mit einem Metallhaken in der Erde befestigt. Nach einigen Wochen kann der Seitentrieb von der Mutterpflanze getrennt werden.












 Impressionen im Schnee

 

 
 
E-Mail
Instagram